Dienstag, 18. März 2014

Kabeltrommel


Aus einer alten Trommel für ein Verpackband habe ich mir für meine 50m CEE Baustellenleitung eine Kabeltrommel gebaut. Auf die Stirnseite habe ich mir einen Verteiler gebaut. Ebenfalls ist das Kabel dank der zwei Rollen mobil und leicht zu transportieren.















Wäre auch eine Option:


Zum Wechseln des Verpackbandes konnte die Stirnseite der Trommel herunter genommen werden. Diese Eigenschaft habe ich mir zu Nutze gemacht, und den Verteiler ebenfalls abnehmbar gemacht. 

Das Ganze hat den Vorteil eines unabhängigen Verteilers und eines normalen Verlängerungskabels, sprich nur mit Stecker und Kupplung. Rollt man das Stromkabel von der Trommel ab, kann man das Kabel und den Verteiler separat betreiben, oder mit dem Kabel durch enge Stellen durchschlüpfen.
Mit dieser M36 Mutter ist der Verteiler mit dem Rest der Trommel verschraubt.







Wenn die Mutter abgeschraubt ist, kann der Verteiler abgenommen werden:

In dem dahinter liegendem Freiraum befinden sich die Kupplung des Kabels und der Stecker des Verteilers. Der Runde Blechstreifen ist mit Kantenschutz versehen, damit das Elektrokabel nicht aufgeschlitzt werden kann. Über die kleinen Holzklötze ist das Blech mit der Rückwand verschraubt.
Ebenfalls habe ich dem Verteiler eine Zugentlastung spendiert. Diese habe ich mit einem Lochband realisiert. Wichtig ist auch, nachdem der Verteiler aus Metall ist, dass dieser elektrisch geerdet ist. Die Erdung erfolgt über das angesteckte CEE Kabel.



Eine Bremse verhindert das ungewollte Abrollen der Verlängerung und ist an der Rückseite angebracht. Hier habe ich einfach eine Bremse von einem Fahrrad an einen Hebel verschraubt, welcher mittels Feder auf die die Trommel drückt und diese somit bremst.













Zum Aufwickeln des Kabels wurde noch ein drehbarer Griff angeschraubt:
Damit die Steckdosen an der Stirnseite durch Kippen/Umfallen der Trommel nicht brechen, habe ich einen Bügel verschweißt. Dieser sieht hier am Foto recht groß aus, ist aber in Wirklichkeit nicht größer als der Fuß des Gestells.

Sonstige Bilder:
Drehpunkt und Räder

























Kommentare:

  1. Schicke Sache wenn man ein Schweißgerät hat...
    Meine Kabel wickle ich auf leere Trommeln für Gummidichtbänder die seinerzeit beim Hausbau zum Einsatz gekommen sind.

    AntwortenLöschen
  2. Riesen Kompliment - wirklich super gemacht! Ihr Modell erinnert mich stark an unsere Mammut-Kabeltrommel: www.as-schwabe.de/produkte/kabeltrommeln/mammut-trommeln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit der würde ich mich auch anfreunden :-)

      Löschen
  3. Mit großem Interesse bin ich auf ihre absolut überzeugende Webpräsenz http://holz-und-metall.blogspot.com.tr/2014/03/kabeltrommel-400v.html gestoßen. Sie spricht nicht nur optisch an, sondern überzeugt gleichermaßen mit Mehrwert bietendem Inhalt. Dafür möchte ich Ihnen an dieser Stelle mein Lob aussprechen.

    Ich bin der Webmaster des Themenähnlichen Blogs http://kabel-trommel.de . Auf meinem Blog biete ich meinen Besuchern zu Thema Kabeltrommeln eine fülle an Informationen an und mein Ziel ist es, meinen Besuchern mehr über das Thema nahezubringen, um ihnen wertvolle Zeit zu sparen.

    Mfg
    Mehmet Erarslan

    AntwortenLöschen
  4. Wow. Sieht sehr robust aus. Was mich interessieren würde: Was wiegt dieses selbstgebaute Modell denn?

    AntwortenLöschen