Dienstag, 1. März 2016

Dekoherzen - Namensschilder aus Eiche

Zur Taufe unserer Tochter hat sich meine Frau Namenskärtchen vorgestellt. Allerdings sollten diese auch was her machen, und nicht nur aus gefaltetem Papier/Karton bestehen. Da ich mir letztens eine Hobelmaschine kaufte, lag es nahe, diese Namenskärtchen aus Eiche massiv zu fertigen.


Viel wird nicht benötigt:

Um die neue alte Hobelmaschine auszuprobieren und mich im Hobeln zu üben, kamen mir die Holzherzen gerade recht. Die Herzen sind relativ klein und daher kann man Fehler eher wegschleifen.

Also beginnen wir mit dem Hobeln:

Die Herzen habe ich im Computer gezeichnet und mit einer Größe von 6x6cm ausgedruckt. Mit einem Klebestick wurde diese danach auf ein etwa ein etwa 3cm dickes Eichenbrett geklebt.


Zuschnitt

Mit meiner uralt, um 30€ gebraucht gekauften, Bandsäge machte ich den groben Zuschnitt


 

Die Rundungen lassen sich natürlich nicht so gut mit der Bandsäge schneiden. Die Ecken verschwinden dann beim Schleifen.
Ich hab's auch mit mit einer Dekupiersäge probiert, aber da dazu ist das Material zu dick und zu hart.


Schleifen und bohren

Mit einem Bandschleifer, den man mit Zwingen auch an der Werkbank befestigen kann, habe ich die Dekoelemente zuerst mit Körnung 40 und danach mit 160 geschliffen. Ich hätte nicht gedacht, dass das mit dem Bandschleifer was wird, wenn man allerdings in Richtung der Maserung schleift, sieht das Ergebnis auch einigermaßen  was gleich.
Mit einem 3mm Bohrer kann anschließend ein Loch für die Klemme gebohrt werden.

So sollten die Herzen aussehen:














Kleben

Die Klammer habe ich mit der Heißklebepistole eingeklebt.













Fertig



Kommentare:

  1. Coole idee, und das selbst gemacht, wobei auch mit der bandsäge kriegt man die rundungen hin, muss nur die Blattspannung stimmen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau dir mal meine Bandsäge an, und dann erzähl mir noch mal was von Blattspannung. Ich würd mich schon mit einem geraden Schnitt zufrieden geben :-)

      Löschen